So hilft der Chelsea-Sieg dem BVB

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
So hilft der Chelsea-Sieg dem BVB
So hilft der Chelsea-Sieg dem BVB

Der FC Chelsea hat sich zum Sieger der Champions League gekrönt - und damit auch Borussia Dortmund einen kleinen Gefallen getan. 

Denn nach dem 1:0-Triumph gegen Manchester City werden die Blues als Titelverteidiger bei der Auslosung zur nächsten Saison in der Königsklasse zum ersten Lostopf gehören, ebenso wie Europa-League-Gewinner Villarreal.

Hätte dagegen City (als englischer Meister ohnehin gesetzt) gewonnen, wäre Chelsea in Topf zwei gerutscht - und hätte damit indirekt den BVB verdrängt!

Denn: Gewinnt ein nationaler Champion auch die CL (zB. City), rückt für Topf 1 der Champion des nächstplatzierten Landes nach im UEFA-Ranking auf (sechs Meister plus EL- und CL-Sieger sind im Topf 1).

Dieses Jahr wäre das Zenit St. Petersburg aus Russland gewesen - und damit kein Platz mehr für den BVB. Das hätte die Wahrscheinlichkeit, dass der Bundesligist auf noch stärkere Gegner in der Gruppenphase trifft, erhöht.

BVB bleibt in Topf 2 - Zenit schaut in die Röhre

Nun aber bleibt Chelsea als CL-Sieger im ersten Topf und Dortmund dank der besseren eigenen Stellung im UEFA-Ranking VOR Zenit - St. Petersburg muss sich jetzt mit Topf 3 begnügen.

RB Leipzig ist nun der einzige deutsche Vertreter in Pott Nummer drei. Der VfL Wolfsburg findet sich - bei erfolgreicher Qualifikation - in Topf vier wieder. Meister FC Bayern ist wie Chelsea im ersten Lostopf zu finden. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

So sehen die Lostöpfe nach dem Finale aus:

Lostopf 1: FC Chelsea, FC Villarreal, Manchester City, Atletico Madrid, FC Bayern, Inter Mailand, Lille OSC, Sporting Lissabon
Lostopf 2: Real Madrid, FC Barcelona, Juventus Turin, Paris St. Germain, Manchester United, FC Liverpool, FC Sevilla, Borussia Dortmund
Lostopf 3: FC Porto, Ajax Amsterdam, RB Leipzig, Atalanta Bergamo, Zenit St. Petersburg, drei Teams fehlen noch
Lostopf 4: AC Mailand, VfL Wolfsburg, sechs Teams fehlen noch

Besiktas Istanbul, Dynamo Kiew, Club Brügge sind bereits sicher qualifiziert, hier steht der Lostopf aber noch nicht fest. Am 25. August sollen nach den Qualifikationsrunden alle Töpfe befüllt sein, die Auslosung findet einen Tag später statt. 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.