Clippers beenden Doncics Rekordserie in Topspiel

Stefan Junold
Sport1

Die LA Clippers haben der Siegesserie der Dallas Mavericks in der NBA ein Ende gesetzt. Der Topfavorit auf die Meisterschaft schlugen die Texaner in der 6. Spielwoche auswärts mit 114:99. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)


Die Mavs hatten zuvor fünf Erfolge am Stück eingefahren. Erstmals in dieser Saison verpassten sie zudem die 100-Punkte-Marke. Für die Clippers war der Sieg der sechste in Folge.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Das Team aus Hollywood sorgte für das Ende einer weiteren Serie. Mavs-Guard Luka Doncic kam "nur" auf 22 Punkte, acht Assists und sechs Rebounds. Ihm misslang es damit, seine Franchise-Rekordserie von vier Spielen am Stück mit mindestens 30 Punkten und zehn Assists weiter auszubauen.

Keiner von Doncics acht Dreierversuchen fand sein Ziel.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kleber mit schlechtester Bilanz

Hauptverantwortlich dafür war Defensivspezialist Patrick Beverley, der den Slowenen ein ums andere Mal zu stoppen wusste. Wenn auch mit unfairen Mitteln: Beverley kassierte bereits früh vier Fouls und kam danach nicht mehr so lange zum Einsatz.


Größten Anteil am Sieg der Clippers hatte das Star-Duo Kawhi Leonard und Paul George. Leonard verbuchte 28 Punkte und acht Rebounds. Neben seinen 26 Punkten gelang George mit sechs Steals ein persönlicher Karriere-Bestwert.

Maxi Kleber erwischte derweil einen gebrauchten Abend. Der deutsche Nationalspieler hatte nach 18 Minuten Einsatzzeit null Punkte und sechs Rebounds zu Buche stehen und verließ das Spielfeld mit der schlechtesten Plus-Minus-Bilanz aller Akteure (-19).

Kristaps Porzingis gelang mit 15 Punkten und zehn Assists das einzige Double-Double der Partie.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Wagner verliert mit Wizards

Im zweiten Dienstagsspiel mussten sich die Washington Wizards den Denver Nuggets mit 104:117 geschlagen geben. Daran konnten auch der gut aufgelegte Moritz Wagner mit 14 Punkten (sechs von acht aus dem Feld) nichts ändern.


Topscorer des Tabellenzweiten der Western Conference war überraschend Bank-Spieler Jerami Grant mit 20 Zählern. Nuggets-Superstar Nikola Jokic glänzte mit 20 Rebounds, verpasste mit lediglich acht Punkten jedoch ein Double-Double.

Isaac Bonga durfte bei den Wizards sechs Minuten ran und traf einen Wurf aus dem Feld.

Lesen Sie auch