Comeback Kid Aldemir wird Elfter

Comeback Kid Aldemir wird Elfter
Comeback Kid Aldemir wird Elfter

$50,000 einsetzen, um bei einem Pokerturnier teilzunehmen, ist für den Hobbyspieler unter uns eine absurde Vorstellung. Für einen Profi, insbesondere auf dem Niveau eines Koray Aldemir, ein beinahe normaler Vorgang. Ins Grübeln kommt ein High Roller jedoch, wenn er frühzeitig aus einem solchen Turnier ausgeschieden ist und es noch die Möglichkeit zum neuen Einkauf (Re-Entry) gibt. Denn oftmals sind die Grundeinsätze (Blinds) dann schon so weit fortgeschritten, dass man mit dem neuen Chipstack kaum noch Möglichkeiten hat, taktisch versiert zu spielen.

So geschehen vergangene Nacht bei „Event #12: $50,000 High Roller“. Main Event Champion Koray Aldemir musste relativ früh die Segel streichen, $50,000 Einsatz waren erstmal futsch. Bei einem Re-Entry hätte er Chips in Höhe von gerade mal 12 Big Blinds bekommen. Damit ist man „short“ im Turnier, aber wer weiß.....

Aldemir entschied sich für den Rebuy und startete danach einen furiosen Lauf. In seiner Instagram Story (@kooraay90) kann man den Ritt zum großen Teil nachvollziehen.

Gewonnene All-Ins mit der besseren Hand, mit der schlechteren Hand, fast durchgehend einer der kleinsten Chipstacks, runter bis auf wenige Big Blinds, verdoppeln, verlieren..... Und schließlich doch die Geldränge erreicht.

Nichts für schwache Nerven. Am Ende reicht es für Platz 11, mit den gewonnenen $100,000 ist er für das gesamte Turnier bei plusminus null.

Pech hingegen hatte der deutsche High Roller Marius Gierse, Sieger der GGPoker SuperMillion$. Gierse war der sogenannte „Bubble Boy“, d.h. der letzte Spieler vor den Geldrängen. Gierse landete auf Rang 17. Erst Platz 16 hätte den Mindestgewinn von $80,000 bezahlt.

Max Kruse im nächsten Championship Event

Derweil versucht Max Kruse endlich das erste Preisgeld einzufahren. Der Wolfsburger sitzt momentan in „Event #15: $10.000 Omaha Hi-Lo 8 Or Better Championship“. Unter den aktuell 175 Spielern liegt Kruse im Mittelfeld. Das Event ist auf drei Tage angelegt und befindet sich noch in der frühen Phase.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.