Confed Cup ohne Manuel Neuer?

Im Sommer steigt in Russland der Confed Cup. Torwarttrainer Köpke deutete nun an, dass der ohne den Welttorhüter stattfinden könnte.

Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Kevin Trapp haben gute Aussichten, bei der WM-Generalprobe in Russland im Sommer das Torhüter-Trio der deutschen Nationalmannschaft zu bilden. "Ja, das könnte schon sein. Diese Konstellation bei den Torwarten könnte ein Modell für den Confed Cup sein, aber wir müssen abwarten", sagte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke im kicker-Interview.

Die unumstrittene deutsche Nummer eins Manuel Neuer könnte beim Testlauf für die Endrunde (17. Juni bis 2. Juli) eine Pause erhalten. "Der Bundestrainer hat ja bereits gesagt, dass es Sinn machen könnte, einige Spieler zu schonen, aber wer diese sind, steht noch nicht fest", sagte Köpke, der Leno, ter Stegen und Trapp "einen leichten Vorsprung" gegenüber Kontrahenten wie Ron-Robert Zieler, Timo Horn und Ralf Fährmann attestierte: "Das heißt aber nicht, dass die Tür zu ist."

Beim Abschiedsspiel von Lukas Podolski gegen England (1:0) am Mittwochabend in Dortmund bot ter Stegen in Abwesenheit von Neuer (Wadenprobleme) eine starke Leistung. Daher ist es möglich, dass der Schlussmann des FC Barcelona auch am Sonntag (18.00 Uhr im LIVE-TICKER) in der WM-Qualifikation in Baku gegen Aserbaidschan beim Weltmeister zum Einsatz kommt.

Bundestrainer Joachim Löw wollte sich aber noch nicht festlegen. "Darüber haben wir noch nicht gesprochen, und ein Ranking hinter Manuel Neuer haben wir noch nie gemacht. Wir haben noch ein bisschen Zeit, um uns festzulegen. Aber er hat in der Tat zwei, drei Aktionen wirklich großartig vereitelt und uns vor einem Rückstand bewahrt", sagte Löw.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen