Trotz 2:3 gegen die Roma: Lazio zieht mit Immobile ins Cup-Halbfinale ein

SID
Trotz 2:3 gegen die Roma: Lazio zieht mit Immobile ins Cup-Halbfinale ein

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger ist mit dem italienischen Erstligisten AS Rom im Halbfinale der Coppa Italia gescheitert. Die Roma gewann das Rückspiel gegen den Stadtrivalen Lazio zwar mit 3:2 (1:1), das Hinspiel hatte Rüdigers Team aber mit 0:2 verloren.
"AS Rom gewinnt, Lazio feiert", kommentierte die römische Tageszeitung Il Messaggero. Rüdiger musste viele Pfiffe und Buhrufe aus der Lazio-Fantribüne über sich ergehen lassen. 
Viel Lob erntete dagegen der Ex-Dortmunder und Torschütze gegen den Lokalrivalen, Ciro Immobile, den die Gazetten als "Derby-Kaiser" würdigten. Allein in diesem Jahr erzielte der 27-Jährige schon 12 Tore. 
Er widmete sein Treffer dem Lazio-Coach Filippo Inzaghi, der am Mittwoch 41 Jahre alt wurde. Sergej Milinkovic-Savic (37.) und Immobile (56.) erzielten die Treffer für Lazio, Stephan El Shaarawy (43.) und Mohamed Salah (66./90.) drehten das Spiel für die Gastgeber.
Im zweiten Halbfinale kämpft der deutsche Weltmeister Sami Khedira am Mittwoch mit Rekordpokalsieger Juventus Turin beim SSC Neapel aussichtsreich um die Endspiel-Teilnahme. Die Turiner hatten das Hinspiel mit 3:1 gewonnen. Das Finale in Rom ist für den 2. Juni angesetzt.






Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen