Corona: US-Basketballer ohne LaVine nach Tokio

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Corona: US-Basketballer ohne LaVine nach Tokio
Corona: US-Basketballer ohne LaVine nach Tokio

Die Basketballer der USA müssen bei den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) womöglich auf Zach LaVine verzichten.

Der Profi der Chicago Bulls sei ins Corona-Protokoll aufgenommen worden und werde nicht mit dem Team nach Japan reisen, teilte der US-Basketballverband am Montag vor dem Abflug mit: “Wir hoffen, dass Zach später in dieser Woche zum Team nach Tokio stoßen kann.“

Ob der 26-jährige LaVine selbst positiv getestet wurde oder als Kontaktperson gilt, war zunächst unklar.

Der US-Verband schrieb in seinem Statement von einer “Vorsichtsmaßnahme“. Beim 83:76 am Sonntag gegen Weltmeister Spanien in Las Vegas stand LaVine noch mit seinen Teamkollegen auf dem Parkett und steuerte 13 Punkte bei.

Bereits zuvor war Bradley Beal (Washington Wizards) in das Corona-Protokoll aufgenommen worden. Er wird bei den Sommerspielen ebenso fehlen wie Kevin Love (Cleveland Cavaliers/Wadenverletzung).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.