Corona-Verstoß: Strafe für Mavs-Superstar

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Corona-Verstoß: Strafe für Mavs-Superstar
Corona-Verstoß: Strafe für Mavs-Superstar

Kristaps Porzingis hat von der NBA eine herbe Strafe kassiert.

Der Superstar der Dallas Mavericks wurde mit einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Dollar belegt, weil er gegen die Corona-Regeln verstoßen hat. Der Lette hatte am Sonntag einen Stripclub besucht, er wird wegen des Verstoßes aber keine Spiele verpassen.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Was passiert ist, ist ein Fehler meinerseits", sagte Porzingis nach dem 127:121-Sieg der Mavericks in Spiel zwei gegen die Los Angeles Clippers. "Ich war ehrlich gesagt ein bisschen verwirrt mit den Protokollen, habe einen Fehler gemacht und dafür bezahlt. Ich bin froh, dass wir heute Abend den Sieg geholt haben und ich spielen konnte. Ich freue mich auf das, was kommen wird, aber es war ein Fehler meinerseits."

In der Erklärung der NBA hieß es: "In Absprache mit medizinischen Experten und basierend auf allen Fakten und Umständen wurde entschieden, dass seine Anwesenheit keine Risiken in Bezug auf die Verbreitung von COVID-19 geschaffen hat und daher keine Quarantäne notwendig ist."

LeBron verletzt Regeln - dennoch keine Strafe

Die Strafe für Porzingis sorgte für Aufsehen, weil Lakers-Star LeBron James zuletzt nicht bestraft wurde, obwohl er beim Besuch einer Werbeveranstaltung die Coronaregeln der Basketball-Profiliga gebrochen hatte.

"Während wir die Tendenz verstehen, Porzingis' Vorfall mit Protokollverletzungen anderer Spieler, einschließlich LeBron James, zu vergleichen, sind diese Fakten sehr unterschiedlich", sagte NBA-Sprecher Mike Bass am Dienstag.

Und weiter: "LeBron hat kurzzeitig an einer Veranstaltung im Freien teilgenommen, die mit einer individuellen kommerziellen Aktivität verbunden war, bei der jeder entweder geimpft werden oder einen negativen Corona-Test abgeben musste. Die Liga prüft jeden potenziellen Protokollverstoß von Fall zu Fall und bestimmt Quarantäne und verhängt Disziplinarmaßnahmen basierend auf den individuellen Fakten und Umständen jeder Angelegenheit."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.