Bayern droht wohl nächster Ausfall für Bundesliga-Kracher

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der FC Bayern München muss im Topspiel bei Borussia Dortmund offenbar auf den nächsten Leistungsträger verzichten.

Wie die Bild meldet, habe Benjamin Pavard sowohl am Donnerstag als auch am Freitag nicht am Training teilnehmen können und werde in der Partie beim BVB von Bouna Sarr ersetzt.

Pavard hat in den vergangenen drei Spielen der Bayern bei Lok Moskau, in Köln und in Salzburg als Rechtsverteidiger begonnen. Im letzten Spiel in Salzburg am Dienstag war Sarr bereits für seinen französischen Landsmann in der Schlussphase eingewechselt worden.

Zuvor schon hatten die Bayern zwei weitere Ausfälle vermeldet. (Bundesliga: Borussia Dortmund – FC Bayern München, Samstag 18.30 Uhr im LIVETICKER).

"Nikas Süle und Joshua Zirkzee sind nicht im Kader", erklärte Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Klassiker.

Flick hält sich zu Süle bedeckt

Um den Nationalspieler hatte es zuletzt einen Bericht des Sportbuzzer gegeben, er sei falsch positiv auf Corona getestet worden.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Wann Süle wieder eine Option sein könnte, wollte Flick nicht sagen. "Unser Experte ist mit den Behörden im Austausch. Alles Weitere werden wir zeitig erfahren", sagte er.

Gute Nachrichten gibt es hingegen bei Leon Goretzka. "Goretzka hat gestern mittrainiert, ich rechne voll mit ihm" zeigte sich Flick optimistisch. Der Mittelfeldspieler hatte das Champions-League-Spiel in Salzburg angeschlagen verpasst.