Nach Corona-Zwangspause: Roosters siegen

·Lesedauer: 1 Min.
Nach Corona-Zwangspause: Roosters siegen
Nach Corona-Zwangspause: Roosters siegen

Die Iserlohn Roosters haben nach gut 30-tägiger Zwangspause bei ihrem Comeback in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen Auswärtssieg geholt.

Die Sauerländer, erstmals im neuen Jahr im Einsatz, setzten sich beim Debüt des neuen Trainers Kurt Kleinendorst bei den Augsburger Panthern mit 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) durch.

Iserlohn hatte seit der Partie bei Red Bull München am 30. Dezember (4:3 n.P.) wegen der zahlreichen Coronafälle in der Liga pausieren müssen. Wieder und wieder wurden Spiele abgesagt. Kleinendorst hatte am 11. Januar unterschrieben und musste lange auf seinen ersten Einsatz hinter der Bande warten.

Die Kanadier Luke Adam (10.) und Hubert Labrie (37.) trafen für die Roosters. Jesse Graham (13.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich der Augsburger.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.