Coronafälle: NHL zieht Konsequenzen

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Coronafälle: NHL zieht Konsequenzen
Coronafälle: NHL zieht Konsequenzen

Die NHL hat aufgrund des Infektionsgeschehens bei den Vancouver Canucks die Hauptrunde um fünf Tage bis zum 16. Mai verlängert.

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Dies teilte die NHL mit. Vancouver hat seit dem 24. März kein Spiel mehr absolviert und muss acht Spiele nachholen, weil 21 Spieler des Klubs, darunter der frühere Mannheimer Marc Michaelis, positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Hinzu kommen vier Betreuer.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Canucks sollen die Saison am Freitag gegen die Edmonton Oilers um den deutschen Starspieler Leon Draisaitl fortsetzen. Insgesamt wurden in der Liga seit dem Saisonstart am 13. Januar bereits 54 Spiele verlegt, 49 wegen Corona. Wann die Play-offs beginnen, ist noch offen.