Coronafall bei Schalke vor Pokalspiel

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Kurz vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal bei Schweinfurt 05 tritt bei Schalke 04 ein Coronafall auf. Der Spieler befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Beim Bundesligisten Schalke 04 ist am Montag, einen Tag vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen den Viertligisten Schweinfurt 05, ein Coronafall in der Lizenzspielermannschaft aufgetreten.

"Der betroffene Spieler befindet sich seit dem Bekanntwerden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne, ist beschwerde- und symptomfrei", teilten die Königsblauen am Montagabend mit.

Bei der Testreihe am vergangenen Donnerstag sei das Resultat des nun betroffenen Spielers noch negativ ausgefallen.

Lesen Sie auch: Hammer! EM 2021 nur in diesem Land?

Schalke-Arzt spricht mit Gesundheitsamt

Ob der Befund Auswirkungen auf die Pokalpartie gegen den Viertligisten in Gelsenkirchen am Dienstag hat, wurde zunächst nicht bekannt.

Der Schalker Mannschaftsarzt Patrick Ingelfinger werde mit dem Gesundheitsamt Gelsenkirchen und weiteren zuständigen Behörden weitere mögliche Maßnahmen besprechen und gegebenenfalls einleiten, hieß es in der S04-Mitteilung.

Das Pokalduell konnte aufgrund monatelanger juristischer Streitigkeiten zwischen Schweinfurt und Türkgücü München erst in der vergangenen Woche terminiert werden.

VIDEO: Schalke belohnt Fan für Schmuggelaktion im Derby