Corvette C8.R fährt auch 1.000 Meilen von Sebring

Heiko Stritzke
motorsport.com

Die Corvette C8.R wird in ihren ersten Wochen als offizielles Einsatzfahrzeug für Pratt & Miller (Corvette Racing) nicht geschont: Nach den 6 Stunden von Austin wird die Vette auch bei den 1.000 Meilen von Sebring an den Start gehen.

Damit fährt das Corvette-Werksteam beide US-amerikanischen Läufe zur Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2019/20. Die 6 Stunden von Austin waren als Ersatzrennen für die abgesagten 6 Stunden von Sao Paulo in den Kalender gerutscht.

Die Fahrer der einzelnen Corvette sind bislang weder für Austin noch für Sebring bekanntgegeben worden. Sicher ist aber, dass in Sebring mindestens zwei Fahrer zur "Double Duty" verpflichtet werden, die sowohl das 1.000-Meilen- als auch das 12-Stunden-Rennen fahren. Dort kommen wie bei allen Läufen zur IMSA SportsCar Championship zwei Corvette C8.R zum Einsatz.

Außerdem fehlt auf der provisorischen Starterliste das LMP2-Team Cool Racing. 'Motorsport.com' hat angefragt und wartet derzeit auf eine Antwort.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch