Coup gegen Fortuna: Beier macht 96 froh

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Coup gegen Fortuna: Beier macht 96 froh
Coup gegen Fortuna: Beier macht 96 froh

Hannover 96 ist erstmals seit fünf Jahren ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

Der Pokalsieger von 1992 setzte sich im Zweitliga-Duell gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 (1:0) durch.

Sebastian Kerk (30.) und Doppelpacker Maximilian Beier (90.+3/90.+6) erzielten die Treffer gegen den zweimaligen Pokalsieger.

Trotz vier Spielen ohne Sieg in der Liga begannen die Niedersachsen selbstbewusst. Die Gastgeber gingen aggressiv in die Zweikämpfe und erarbeiteten sich leichte Feldvorteile. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan des DFB-Pokals)

Die Gäste verbuchten durch Robert Bozenik dennoch die erste Chance (17.).

Hannover kam in der Folge aber immer besser in Schwung und ging nach einer schönen Kombination in Führung.

DFB-Pokal: Hannover 96 besiegt Fortuna Düsseldorf

Kerk traf nach einem Doppelpass mit Beier. Die Führung gab Hannover noch mehr Sicherheit, Julian Börner verpasste das 2:0 (43.).

Die Gastgeber zogen sich in der zweiten Hälfte etwas zurück, doch Düsseldorf fiel zunächst wenig ein.

Dem Spiel der Rheinländer mangelte es an Präzision. Jakub Piotrowski hatte dennoch die Chance zum Ausgleich (68.). In der Nachspielzeit machte Beier alles klar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.