Coup! Hannover träumt vom Final 8

·Lesedauer: 1 Min.
Coup! Hannover träumt vom Final 8
Coup! Hannover träumt vom Final 8

Was für eine beeindruckende Leistung!

Waspo 98 Hannover hat am vierten Spieltag in der Champions League überraschend bei Roter Stern Belgrad mit 15:12 gewonnen.

Dabei hatten die Hannoveraner kurz vor der Partie sogar das Heimrecht getauscht, da große Teile der Belgrader Mannschaft gar nicht oder nur mit einem in der EU nicht zulässigen Impfstoff geimpft sind.

Trainer Karsten Seehafer zeigte sich nach dem Spiel begeistert von seiner Mannschaft: „Wir waren clever und versiert, das war eines unserer stärksten Spiele. Der Traum vom Final 8 lebt!“.

Waspo lässt sich von den Fans nicht verunsichern

Gegen die favorisierte Mannschaft aus Belgrad führten die Deutschen bereits früh in der Partie mit 3:0 und gingen mit einer 10:7-Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel hatte es der deutsche Meister neben dem starken Gegner auch noch mit dem Belgrader Publikum zu tun, die die Hannoveraner lautstark auspfiffen.

Doch auch dies konnte Waspo nicht stoppen. Bester Torschütze war Hannovers Darko Brguljan mit vier Treffern.

Die nächste Aufgabe steht für Waspo 98 in der Champions League am 15. Dezember in Marseille an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.