Coupe de France: Paris zieht ohne Draxler ins Halbfinale ein

Goal.com
In der hochkarätig besetzten PSG-Offensive ist für für zwei namhafte Stars kein Platz mehr. Das bestätigte ihr Trainer Unai Emery.

Emery: Lucas Moura und Hatem Ben Arfa haben bei Paris Saint-Germain keine Chance mehr

In der hochkarätig besetzten PSG-Offensive ist für für zwei namhafte Stars kein Platz mehr. Das bestätigte ihr Trainer Unai Emery.

Ohne Weltmeister Julian Draxler hat der französische Meister Paris St. Germain das Halbfinale des nationalen Pokalwettbewerbs erreicht. Der Titelverteidiger gewann das Viertelfinale der Coupe de France beim Drittligisten US Avranches mit 4:0 (1:0), der seit seinem Wechsel aus Wolfsburg so starke Draxler stand dabei nicht im Kader. Torhüter Kevin Trapp saß bei Paris zudem nur auf der Bank.

Hatem Ben Arfa (35./54.), Lucas (56.) und Javier Pastore (82.) erzielten die Treffer für die Pariser, bei denen neben Draxler auch die weiteren Offensivstars Edinson Cavani und Angel di Maria nicht zum Einsatz kamen.

Ligue-1-Spitzenreiter AS Monaco hatte schon am Dienstag durch ein 2:1 (2:0) gegen den OSC Lille das Halbfinale erreicht. Girondins Bordeaux scheiterte am Mittwochabend mit 1:2 (1:1) beim Erstliga-Rivalen SCO Angers. Als vierter Klub steht EA Guingamp nach einem 1:0 (0:0) bei Viertligist Etoile Frejus-Saint-Raphael in der Vorschlussrunde.

Lesen Sie auch