Coupe de la Ligue, Finale: Draxler und Cavani schießen PSG zum Titel

Entgegen aller Spekulationen über einen Wechsel wird Julian Draxler bei Paris Saint-Germain bleiben. Das bestätigte sein Berater Roger Wittmann.

Paris Saint-Germain hat zum vierten Mal in Folge den Ligapokal gewonnen. Im Finale setzte sich PSG mit 4:1 gegen AS Monaco durch. Julian Draxler eröffnete den Torreigen bereits nach vier Minuten, ehe Thomas Lemar für Monaco ausglich (27.), Angel Di Maria (44.) und Edinson Cavani (54., 90.) besorgten den 4:1-Endstand.

AS Monaco - Paris Saint-Germain 1:4 (1:2)

Tore: 0:1 Draxler (4.), 1:1 Lemar (27.), 1:2 Di Maria (44.), 1:3 Cavani (54.), 1:4 Cavani (90.)

  • Julian Draxler führte seine Farben im ersten Durchgang mit einem Tor und einem Assist auf die Siegerstraße. Dazu lief nahezu jeder Angriff des Meisters über den Ex-Wolfsburger.
  • Nicht einmal vier Minuten waren gespielt, da fand Marco Verratti Angel Di Maria mit einem mustergültigen Zuspiel. Der Argentinier lief frei auf Monaco-Schlussmann Subasic zu und legte quer auf den mitgelaufenen Draxler, der nur noch einzuschieben brauchte.
  • Der aktuelle Tabellenführer der Ligue 1 kam jedoch zurück ins Spiel. Sidibe steckte im Strafraum auf Thomas Lemar durch, der Kevin Trapp verdutzt stehen ließ und sehenswert zum Ausgleich traf.
  • Paris war dennoch weiterhin die tonangebende Mannschaft. Folgerichtig stellte Di Maria kurz vor der Pause auf 2:1. Kurz nach Wiederanpfiff legte Edinson Cavani nach. Der Uruguayer, der im 40. Pflichtspiel seinen 39. Treffer erzielte, wuchtete das Leder nach einem Außenrist-Pass von Verratti per Volley in die Maschen. 
  • Cavani hatte auch das letzte Wort und besserte seine Statistik nochmals auf. Diesmal auf Vorlage von Di Maria, krönte der 30-Jährige einen phänomenalen Abend mit einem Dropkick-Treffer.

 

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen