Nach CR7-Spott-Jubel: Juve entgeht nächster Blamage

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nach CR7-Spott-Jubel: Juve entgeht nächster Blamage
Nach CR7-Spott-Jubel: Juve entgeht nächster Blamage

Erster Saisonsieg für Juventus Turin - aber obendrein Hohn und Spott für die Alte Dame!

Nach seinem kapitalen Fehlstart hat der italienische Rekordmeister mit viel Mühe den ersten Saisonsieg in der Serie A geholt. Bei Spezia Calcio gewann das Team von Trainer Massimiliano Allegri am Mittwochabend 3:2 (1:1), zuvor hatte es zwei Pünktchen aus vier Spielen gegeben. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Serie A)

„Wenn man auf die Tabelle schaut, ist es ein Sechs-Punkte-Spiel im Abstiegskampf“, so Allegri vor dem Duell zwischen dem 14. (La Spezia) und 18. (Turin). Juventus bestimmte das Geschehen und kam durch Rückkehrer Moise Kean (28.) auch zur Führung, Emmanuel Gyasi (33.) glich aber kurz darauf aus.

Spezia-Stürmer jubelt wie Cristiano Ronaldo

Seinen Treffer bejubelte Gyasi in typischer Manier des Ex-Juve-Stars Cristiano Ronaldo, der bekanntlich im Sommer zu Manchester United zurückgekehrt war. Bei seiner eingesprungenen Drehung ließ sich der Spezia-Stürmer von den Fans feiern.

Nach der Pause nutzte Janis Antiste einen Konter zum 2:1 für La Spezia (49.), Europameister Federico Chiesa (66.) und Matthijs de Ligt (72.) drehten das Spiel. Juve verdiente sich den Sieg - ohne dabei zu glänzen.

Zwischenzeitlich drohte ein Negativrekord. Nur einmal hat Turin in seiner Vereinsgeschichte bislang in den ersten fünf Spielen keinen Sieg geholt: 1955/56. Damals gewann die Alte Dame erstmals am achten Spieltag. (Die Gründe für Juves Absturz)

Erster Punktgewinn für Ribéry

Der frühere Bayern-Star Franck Ribéry feierte indes mit US Salernitana den ersten Punktgewinn.

Beim 2:2 (1:2) gegen Hellas Verona trat Ribéry den Freistoß, der zum Anschlusstreffer von Cedric Gondo (45.+2) führte. Mamadou Coulibaly (76.) sicherte dem Aufsteiger den ersten Punkt, nachdem Nikola Kalinic (7., 29.) die Gäste zunächst in Führung gebracht hatte. Trotz des ersten Zählers bleibt US Salernitana weiterhin Tabellenletzter. (DATEN: Tabelle der Serie A)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.