Nach Crash mit Verstappen: Hamilton gewinnt in Silverstone

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nach Crash mit Verstappen: Hamilton gewinnt in Silverstone
Nach Crash mit Verstappen: Hamilton gewinnt in Silverstone

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Großbritannien gewonnen und sich im Titelrennen zurückgemeldet. Der Mercedes-Star profitierte bei seinem Heimrennen vom Aus seines großen Rivalen Max Verstappen, mit dem er in der ersten Runde kollidiert war. Zweiter wurde der Monegasse Charles Leclerc im Ferrari, Rang drei ging an Hamiltons finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas.

Hamilton rückte durch seinen 99. Formel-1-Sieg, seinen vierten der Saison und den achten in Silverstone (Rekord ausgebaut) bis auf acht Punkte an Verstappen heran. Der Niederländer konnte seinen Boliden selbständig verlassen, begab sich aber für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. Verstappen hatte die drei vorherigen Rennen gewonnen.

Sebastian Vettel (Heppenheim) stellte seinen Aston Martin aufgrund technischer Probleme vorzeitig ab, Mick Schumacher erreichte im Haas als 18. das Ziel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.