Cristiano Ronaldo: In Manchester geformt, heute Europas Eroberer

Cristiano Ronaldo legt die Messlatte in der UEFA Champions League einmal mehr höher und ist seit Mittwochabend durch seinen Doppelpack beim 2:1-Sieg von Real Madrid bei Bayern München der erste Spieler der Geschichte, der 100 Tore in den europäischen Wettbewerben erzielen konnte.

Der Rekordtorschütze und dreimalige Gewinner der Champions League ist nicht mehr mit dem leichtgewichtigen und pickelübersäten Jugendlichen zu vergleichen, der 2003 seine Zelte bei Manchester United aufschlug.

In England wurde er schnell als Showpferd abgestempelt, dessen Spiel nur gut aussehen, aber wenig Ertrag bringen würde. Seine Übersteiger und Hackentricks waren brotlose Kunst. Er hatte nur einen starken Fuß, beherrschte kein Kopfball-Spiel und erzielte viel zu wenig Tore.

Man kann es kaum glauben, dass damals über den selben Ronaldo gesprochen wurde, den man heute auf dem Spielfeld sieht – nämlich einen der größten Spieler aller Zeiten.

In seinen sechs Jahren bei Manchester United hat er sich auf bemerkenswerte Art und Weise von einem Rohdiamant in einen absoluten Superstar des Weltfußballs verwandelt, bevor er sich 2009 dann Real Madrid anschloss.

Er hat sich jedes Jahr verbessert. In jeder Spielzeit erweiterte er sein Arsenal an Fähigkeiten mit etwas Neuem. Zuerst lernte er, richtig gute Flanken zu schlagen, dann trainierte er seinen linken Fuß. Als nächstes folgte sein Kopfball-Spiel, bevor er zu einem der gefährlichsten Freistoßschützen der Welt wurde.

Anschließend arbeitete er an seiner Physis und wurde zu einem Spitzenathlet, der in der Fußballwelt seinesgleichen sucht. Zu guter Letzt entwickelte er einen Tor-Hunger, den vor ihm wahrscheinlich keiner oder nur wenige hatten.

Das Nike Mercurial CR7 Chapter-4-Paket wurde herausgebracht, um die Jahre, in denen ein kleiner Junge aus Portugal zu einem der größten Fußballer der Welt wurde, zu feiern.

Intersport Ronaldo

Am Mittwoch bewies Ronaldo mit seinen beiden Toren erneut, dass der Mercurial mit einer Bewertung von 9,8/10 zu Recht an der Spitze des INTERSPORT Fußballschuh-Rankings in allen großen europäischen Ligen liegt.

Das INTERSPORT Fußballschuh-Rankind wurde eingeführt, um Fußballfans weltweit die perfekte Wahl für ihre Bedürfnisse bei der Auswahl ihrer Schuhe zu ermöglichen.

“Ronaldo ist ein perfektes Beispiel für jemanden, der das Beste aus sich gemacht hat”, sagt sein langjähriger Trainer Alex Ferguson.

“Seine Trainingsmoral war unglaublich… Viele Trainer behaupten wahrscheinlich, dass sie diesen Spieler geformt haben, aber er hat sich selbst zu dem gemacht, was er heute ist.”

Er und Ronaldo pflegen eine besondere Bindung. „Ferguson war im Fußball wie ein Vater für mich“, sagte Ronaldo, der seinen echten Vater zwei Jahre nach seinem Wechsel nach England verlor.

Zusammen gewannen Ronaldo und Ferguson mit Manchester United drei Premier-League-Titel und die Champions League. All diese Titel wurden nach 2006 gewonnen, nachdem der Großteil von Ronaldos Verwandlung schon abgeschlossen war.

Der Portugiese erzielte 84 Tore in 157 Premier-League-Spielen und 66 davon kamen zwischen August 2006 und Mai 2009 – 20 mehr als jeder andere Spieler in diesem Zeitraum.

Er brauchte 26 Spiele in der Champions League Anlauf, um im April 2007 seinen ersten Treffer zu erzielen. In seinen nächsten 110 Spielen traf er dann aber atemberaubende 96 Mal.

Jedes dieser Tore schoss er in seinen Nike Mercurials. Und es werden vermutlich noch einige folgen.

German Intersport GIF



Das INTERSPORT-Fußball-Schuh-Ranking sieht sich an, welche Schuhe die größten Stars tragen und verbindet die Daten mit den Statistiken der Wettbewerbe in ganz Europa. Fans können die Entwicklung ihrer Lieblingsschuhe die ganze Saison verfolgen, indem sie sich online durch die Rankings klicken. Entdecke jetzt, welcher Schuh der beste ist.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen