Cristiano Ronaldo positiv auf Covid-19 getestet

(wue/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Cristiano Ronaldo darf vorerst nicht mehr auflaufen. (Bild: LiveMedia/Shutterstock.com)
Cristiano Ronaldo darf vorerst nicht mehr auflaufen. (Bild: LiveMedia/Shutterstock.com)

Cristiano Ronaldo (35) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der portugiesische Fußballverband am Dienstag mitgeteilt hat. Der fünffache Weltfußballer und Megastar werde deshalb nicht beim anstehenden Länderspiel von Portugal gegen Schweden als Nationalspieler auflaufen können.

Ronaldo gehe es gut, heißt es weiter. Er habe keine Symptome und sei isoliert. Zudem habe der Fußballstar offenbar keinen seiner Kollegen aus der Nationalmannschaft angesteckt. Alle anderen Spieler seien am Dienstagmorgen negativ getestet worden. Zuletzt stand der Star von Juventus Turin am vergangenen Wochenende gegen Frankreich im Dienste seiner Länderauswahl auf dem Platz.

Weitere Episode in Pechsträhne

In der vergangenen Woche hatte sich Ronaldo laut übereinstimmenden Medienberichten darüber ärgern müssen, dass in seinem Haus auf der Insel Madeira eingebrochen worden war, während er mit der Nationalmannschaft unterwegs gewesen sei. Ein Einbrecher soll sich über die Garage Zutritt verschafft, aber nur mehrere kleinere Gegenstände, darunter ein signiertes Trikot, entwendet haben.

Video: Das macht Wunderkind Eduardo Camavinga mit CR7-Trikot