Critérium du Dauphiné: Österreicher weiter vorne

·Lesedauer: 1 Min.
Critérium du Dauphiné: Österreicher weiter vorne
Critérium du Dauphiné: Österreicher weiter vorne

Der italienische Radprofi Sonny Colbrelli hat die dritte Etappe beim Critérium du Dauphiné gewonnen.

Der Fahrer vom Team Bahrain Victorious gewann das 172,2 km lange Teilstück von Langeac nach Saint-Haon-Le-Vieux nach einem Massensprint vor Alex Aranburu (Astana/Spanien) und Brandon McNulty (UAE Team Emirates/USA).

In der Gesamtwertung beim prestigereichen Tour-Vorbereitungsrennen liegt der Österreicher Lukas Pöstlberger vom deutschen Team Bora-hansgrohe weiter an der Spitze, hat aber nur zwei Sekunden Vorsprung auf Colbrelli. Aranburu ist mit 18 Sekunden Rückstand Dritter.

Am vierten Tag erwartet das Fahrerfeld ein Einzelzeitfahren über 16,4 km von Firminy nach Roche La Moliere.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.