Dürr im Parallelrennen im Finale

·Lesedauer: 1 Min.
Dürr im Parallelrennen im Finale
Dürr im Parallelrennen im Finale

Ski-Rennläuferin Lena Dürr hat sich beim einzigen Parallel-Event des Weltcup-Winters im österreichischen Lech/Zürs für das Finale qualifiziert. Die 30-Jährige zeigte in den beiden Qualifikationsläufen mit der insgesamt viertschnellsten Zeit eine gute Leistung und trifft im Achtelfinale (ab 17.00 Uhr) auf die Polin Maryna Gasienica-Daniel.

"Ich bin sehr zufrieden, dass es so funktioniert hat und ich zwei so gute Läufe runtergebracht habe", sagte Dürr: "Die Marschrichtung stimmt."

Andrea Filser verpasste als 18. um nur eine Hundertstelsekunde den Einzug in die Finalläufe, Emma Aicher lag einen Platz dahinter weitere vier Hundertstelsekunden zurück. Stars wie Mikaela Shiffrin (USA) oder Petra Vlhova (Slowakei) verzichteten mit Blick auf die Rennen in Levi/Finnland allerdings auf einen Start.

Am Sonntag (10.00/16.00) steht in Lech/Zürs das Parallel-Event der Männer auf dem Programm. Für den Deutschen Skiverband (DSV) gehen Linus Straßer, Stefan Luitz, Fabian Gratz, Julian Rauchfuß und Alexander Schmid an den Start. Die Ergebnisse der Rennen zählen nicht zur Qualifikation für die Olympischen Spiele, werden vom Verband allerdings für die Nominierung zum olympischen Team-Wettbewerb berücksichtigt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.