Düsseldorf verpasst Pokal-Revanche

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Düsseldorf verpasst Pokal-Revanche
Düsseldorf verpasst Pokal-Revanche

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat die Revanche für das Pokal-Aus bei Hannover 96 verpasst. Die Rheinländer mussten sich gegen die Niedersachsen mit einem 1:1 (1:0) begnügen und treten im Tabellenmittelfeld auf der Stelle.

Christoph Klarer (6.) brachte die Gastgeber zwar früh in Führung, Joker Florent Muslija glich mit einem sehenswerten Distanzschuss (90.+2) aus. Hannover wartet zwar seit sechs Spielen auf einen Sieg, der späte Punktgewinn dient aber als Mutmacher. In der zweiten Pokalrunde hatte Hannover mit 3:0 die Oberhand behalten.

Die Gastgeber erwischten einen Traumstart. Nach einer Ecke von Khaled Narey sorgte der österreichische U21-Nationalspieler Klarer per Kopf für die Führung. Die Freude hielt aber nicht lange an. Der Düsseldorfer Andre Hoffmann und Sebastian Ernst prallten nur fünf Minuten später heftig mit den Köpfen zusammen. Der Innenverteidiger der Fortuna wurde auf der Trage vom Feld gebracht.

Den Schock steckten die Rheinländer aber gut weg. Marcel Sobottka vergab die Möglichkeit zum zweiten Treffer (17.). Die Gäste kamen nur langsam besser ins Spiel. Gael Ondoua hatte die beste Chance zum Ausgleich in der ersten Halbzeit (25.). Auf der anderen Seite hätte Felix Klaus fast erhöht (45.+2).

Hannover wurde zwar im zweiten Durchgang stärker, Narey hatte zunächst aber die beste Möglichkeit für Düsseldorf (55.). Auch Shinta Appelkamp vergab die Chance zum 2:0 (68.). Dann traf Muslija spät.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.