Trotz Pleite gegen Slowenien: Volleyball-Herren im Halbfinale

Sportinformationsdienst
Sport1

Ohne ihren angeschlagenen Starspieler Georg Grozer haben die deutschen Volleyballer bei der Olympia-Qualifikation in Berlin den ersten Rückschlag kassiert.

Im abschließenden Gruppenspiel gegen Vize-Europameister Slowenien verlor das Team von Bundestrainer Andrea Giani am Dienstagabend mit 2:3 (34:32, 20:25, 25:19, 21:25, 12:15) und vergab die Chance auf den vorzeitigen Gruppensieg. 


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Trotz der Niederlage ist die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) für das Halbfinale qualifiziert. Dort trifft sie am Donnerstag (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf Bulgarien, Frankreich oder Europameister Serbien.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Grozer wurde geschont

Im abschließenden Gruppenspiel am Dienstagabend musste das deutsche Team ohne seinen angeschlagenen Starspieler Grozer auskommen. Der 35-Jährige klagte nach dem Sieg gegen Belgien am Montag (3:0) über Schmerzen in der rechten Wade und wurde deshalb geschont. 


Giani hatte vor Spielbeginn aber leichte Entwarnung gegeben: "Bei Georg ist soweit alles in Ordnung. Wir sind positiv gestimmt, dass er Donnerstag wieder auflaufen kann." 

Das Fehlen des "Hammerschorschs" ließen sich die Gastgeber gegen die hoch gehandelten Slowenen anfangs aber nicht anmerken. Gianis Team erspielte sich früh eine komfortable Führung, verspielte diese zwar leichtfertig, jubelte letztlich dennoch über den Satzgewinn. Nach dem ersten Satzverlust des Turniers stabilisierte sich das DVV-Team wieder, verspielte aber letztlich doch den Sieg.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Erste Satzverluste für Deutschland

Die ersten beiden Spiele gegen Tschechien und Belgien hatte das deutsche Team ohne Satzverlust gewonnen.


In der Gruppe B übernahm Bulgarien nach einem 3:0 (25:19, 25:16, 25:15) gegen die Niederlande die Tabellenführung vor Frankreich und Serbien. Nur eines der acht Teams qualifiziert sich für die Sommerspiele in Tokio.

Das Finale um das Olympia-Ticket steigt am Freitag. 

Lesen Sie auch