Dank Pourié: Meppen holt Unentschieden

Dank Pourié: Meppen holt Unentschieden
Dank Pourié: Meppen holt Unentschieden

Meppen ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Halle hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des SV Meppen gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Meppen der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Tom Zimmerschied besorgte vor 6.217 Zuschauern das 1:0 für Hallescher FC. Der Gastgeber führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 63. Minute stellte Stefan Krämer um und schickte in einem Doppelwechsel Christoph Hemlein und Mike Feigenspan für Markus Ballmert und Marius Kleinsorge auf den Rasen. Für den späten Ausgleich war Marvin Pourié verantwortlich, der in der 82. Minute zur Stelle war. Mit Leon Damer und Zimmerschied nahm André Meyer in der 86. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Elias Löder und Dominik Steczyk. Mit dem Abpfiff des Referees Fuchs (Bergisch Gladbach) trennten sich Halle und der SV Meppen remis.

Für Hallescher FC gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Ein Punkt reichte Halle, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun vier Punkten steht Hallescher FC auf Platz 15. Die bisherige Saisonbilanz von Halle bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach.

Bei Meppen präsentierte sich die Abwehr angesichts elf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (11). Mit acht Zählern aus sechs Spielen stehen die Gäste momentan im Mittelfeld der Tabelle. Zwei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV Meppen bei.

Am kommenden Samstag trifft Hallescher FC auf den SC Verl, Meppen spielt tags darauf gegen SV 07 Elversberg.