Vettel mit Helm-Tribut für Mateschitz

Vettel mit Helm-Tribut für Mateschitz
Vettel mit Helm-Tribut für Mateschitz

Formel-1-Star Sebastian Vettel ehrt den verstorbenen Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz beim Großen Preis von Mexiko (Sonntag, 21.00 Uhr MEZ) mit einem besonderen Helmdesign. Mit Erlaubnis seines Aston-Martin-Teams trägt Vettel einen Kopfschutz im Look der Red-Bull-Dosen, auf der Seite ist „Danke Didi“ zu lesen.

„Für mich war er eine große Inspiration, weil er immer er selbst war. Extrem bescheiden, freundlich und mit einem großen Herz“, sagte Vettel: „Der Einfluss, den Red Bull in den letzten 15 Jahren auf das Starterfeld hatte, war herausragend und wahrscheinlich beispiellos.“

Mateschitz war am Samstag vergangener Woche im Alter von 78 Jahren gestorben.

Der Hesse Vettel (35) wurde früh von Red Bull gefördert. Bei Toro Rosso, dem kleineren der Red-Bull-Teams, gelang ihm 2008 der Durchbruch mit dem sensationellen Sieg beim Großen Preis von Italien in Monza. 2009 folgte die Beförderung ins A-Team. 2010 wurde Vettel im Red Bull mit 23 Jahren zum bis heute jüngsten Formel-1-Weltmeister, die Kombination wiederholte die Titelgewinne 2011, 2012 und 2013.

Zur Saison 2015 verließ Vettel das österreichische Team und wechselte zu Ferrari. Weitere Titel folgten nicht. Vettel beendet seine Karriere am Saisonende.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de