Dann will die NHL wieder aufs Eis

SID
Sport1

Der Starttermin für Phase 3 steht: In der Vorbereitung auf den Restart der Eishockey-Profiliga NHL sollen die Trainingscamps der Klubs am 10. Juli beginnen.

Darauf einigte sich die Liga mit der Spielergewerkschaft NHLPA. Die Camps öffnen aber nur, wenn in Sachen Corona die Sicherheit der Beteiligten gewährleistet ist, auch eine endgültige Einigung zwischen NHL und NHLPA für die Fortsetzung des Spielbetriebs steht noch aus.

"Nichts ist besser als Camping im Sommer", schrieben nach der Entscheidung die Edmonton Oilers, Team von Topscorer Leon Draisaitl. Am Montag hatte für die NHL-Profis Phase 2 begonnen. Arbeit in Kleingruppen von maximal sechs Personen ist seitdem in den Trainingshallen der Franchises möglich. Phase 4 ist der Restart, vermutlich wird im August nach gut drei Wochen Mannschaftstraining weitergespielt. In Phase 1 war von der Liga empfohlen worden, sich isoliert vorzubereiten.


Im Mai hatte die NHL entschieden, dass 24 Teams die wegen der Pandemie unterbrochene Saison mit erweiterten Playoffs fortsetzen sollen. Beide Conferences werden laut Planung auf zwei Städte aufgeteilt. In der Auswahl stehen zehn Kandidaten. In diesen sogenannten "Hub Citys" darf jedes Team mit maximal 50 Personen vertreten sein.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch