• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Gladbach-Legenden wünschen sich Favre zurück

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Gladbach-Legenden wünschen sich Favre zurück
Gladbach-Legenden wünschen sich Favre zurück

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Dante empfiehlt seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach, Trainer Lucien Favre zurückzuholen.

„Auf jeden Fall“, solle man den Schweizer wieder unter Vertrag nehmen, sagte der 38-Jährige im Rahmen eines Events des Magazins „Life after Football“ im Interview mit Sky.

Am Samstag hatte Coach Adi Hütter seinen vorzeitigen Abschied vom fünfmaligen deutschen Meister verkündet.

Brouwers: Darum passt Favre nach Gladbach

Kommt nun Favre zurück? Das kann sich auch Roel Brouwers gut vorstellen.

„Er kennt den Verein, er weiß, wie da gearbeitet wird und er ist ein guter Trainer, der die Mannschaft wieder ein erkennbare Fußball spielen lassen kann“, meint der Ex-Profi zu SPORT1: „So ein Favre passt in meinen Augen immer zu Gladbach.“

Auch Filip Daems betonte bei SPORT1: „Ich glaube, dass Favre immer zu Gladbach passt.“ Vor allem sei auch wichtig, „dass die Fans an ihn glauben“, meinte der Belgier, der insgesamt 232 Spiele für Gladbach absolviert hat.

Dante: „Lucien ist ein besonderer Trainer“

„Lucien ist ein besonderer Trainer. Seine Philosophie über Fußball zu denken ist überragend. Das hat er auch schon bei Gladbach gezeigt“, betonte Dante, der später Profi von Bayern München, über den 64 Jahre alten Fußballlehrer, unter dem er in Gladbach und Nizza gespielt hatte.

Dante geriet förmlich ins Schwärmen: „Ich habe unter ihm gespielt, ich kann sagen: Das war meine beste Zeit bei Borussia Mönchengladbach. Ich habe so viel Spaß gehabt im Training und im Spiel. Dieser Ballbesitz, dieses Spiel kontrollieren zu wollen. Favre ist für mich der beste Trainer, den ich gehabt habe.“



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.