Dárdai fordert Sieg gegen Bielefeld

·Lesedauer: 1 Min.
Dárdai fordert Sieg gegen Bielefeld
Dárdai fordert Sieg gegen Bielefeld

Trainer Pál Dárdai geht nach den letzten Erfolgserlebnissen des Bundesligisten Hertha BSC mit klaren Vorstellungen am Sonntag (18.00 Uhr) ins nächste Kellerduell gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld.

"Das ist ein Endspiel, wir müssen drei Punkte holen", sagte der Ungar auf der Pressekonferenz am Samstag. Am Donnerstag hatte der Hauptstadtklub im Nachholspiel 3:0 gegen den SC Freiburg gewonnen.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Trotz der zweiwöchigen Quarantäne hatte Hertha danach vier Punkte geholt und damit die Abstiegsplätze verlassen. Bei einem weiteren Dreier gegen die Ostwestfalen würde die Alte Damen weiter Kurs in Richtung Klassenerhalt nehmen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz des 2014er-Weltmeisters Sami Khedira. Marvin Plattenhardt und Dodi Lukebakio stehen nicht zur Verfügung.

"Wir sind mit einem positiven Ergebnis in die Quarantäne gegangen. Es waren intensive zwei Wochen, aber wir haben das Maximum rausgeholt", analysierte Dárdai die Quarantäne. Allerdings bedarf es nun einer geschickten Belastungssteuerung: "Wir müssen weiter jeden Einzelnen genau beobachten und die Belastung so klug wie möglich dosieren."

Dárdai erwartet Bielefeld trotz des jüngsten 0:5-Ausrutschers in Mönchengladbach als "gute Einheit, den Teamgeist spürt man immer. Wir erwarten ein gutes, diszipliniertes Bielefeld."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.