Darts-Hoffnung Clemens mit schwerer Auftakthürde bei World Matchplay

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Darts-Hoffnung Clemens mit schwerer Auftakthürde bei World Matchplay
Darts-Hoffnung Clemens mit schwerer Auftakthürde bei World Matchplay

Die deutsche Darts-Hoffnung Gabriel Clemens hat beim World Matchplay im englischen Blackpool ein schweres Auftaktlos gezogen. Der "German Giant" trifft beim zweitwichtigsten Turnier des Jahres nach der WM in der ersten Runde am Sonntagabend (ab 20.30 Uhr/Sport1) auf den portugiesischen Weltranglistenzehnten Jose de Sousa.

"Ich habe schon öfter gezeigt, dass ich die guten Jungs ärgern kann, und das wird dieses Mal auch mein Ziel sein", sagte Clemens, derzeit Weltranglisten-25., im "Checkout"-Podcast von Sport1. Der Portugiese, der bereits im Finale der Premier League stand, sei laut Clemens aber der "klare Favorit".

Clemens, der bei der vergangenen WM erst im Achtelfinale scheiterte, hatte zuletzt mit einem Neun-Darter im Rahmen eines Turniers der PDC-Super-Series in Coventry für Aufsehen gesorgt. Beim World Matchplay im Winter Gardens in Blackpool kämpfen die 32 besten Dartsprofis der Welt ab Samstag bis zum 25. Juli um die "Phil Taylor Trophy".

Der Weltverband PDC plant täglich mit bis zu 2000 Zuschauern vor Ort. Der zweite deutsche Hoffnungsträger Max Hopp konnte sich nicht qualifizieren und wird als TV-Experte für Sport1 im Einsatz sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.