Das Warten an der Supermarktkasse hat ein Ende: Edeka führt Easy Shopper ein

André WagnerFreier Autor
Yahoo Finanzen

Supermärkte und Discounter sind stets auf der Suche nach Lösungen, um ihren Kunden den Einkauf noch einfacher und angenehmer zu gestalten. Shopping Apps oder Self-Checkout-Kassen sind da nur der Anfang. Die Supermarktkette Edeka bringt nun einen smarten Einkaufswagen in ihre deutschen Filialen, mit dem das lange Warten an der Supermarktkasse schon bald der Geschichte angehören soll.

In ausgewählten Edeka-Filialen kann man seit April mit dem smarten Einkaufswagen Easy Shopper einkaufen gehen. (Symbolbild: Getty Images)
In ausgewählten Edeka-Filialen kann man seit April mit dem smarten Einkaufswagen Easy Shopper einkaufen gehen. (Symbolbild: Getty Images)

Anfang des Jahres führte Edeka in einigen Filialen in Deutschland die Koala App ein. Mit dieser ist es den Kunden möglich, die Produkte selbst mit dem Smartphone zu scannen und anschließend seinen Einkauf direkt per App zu bezahlen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch: Tengelmann steht offenbar kurz vor Verkauf der Anteile an Netto an Edeka

Damit aber nicht genug, denn Edeka führt nun die nächste Neuerung ein, die lästige Wartezeiten an der Supermarktkasse verhindern soll - den Easy Shopper.

Easy-Shopper-Testphase in rund 30 Edeka-Filialen

In rund 30 Filialen im Geschäftsgebiet Minden-Hannover testet Edeka aktuell den smarten Einkaufswagen, der, sollte das Feedback der Kunden positiv sein, auch in weiteren Filialen deutschlandweit zum Einsatz kommen soll.

Mit einem herkömmlichen Einkaufswagen hat der Easy Shopper nicht mehr viel gemeinsam. Statt eines großen "Metallkorbs" verfügt er über eine offene Tragfläche, auf der bis zu drei Einkaufstaschen Platz finden. Sperrige Produkte wie Getränkekisten können in einem unteren Wagenfach platziert werden. Zudem ist beim Easy Shopper auch ein Kindersitz integriert.

Lesen Sie auch: Mehrwertsteuersenkung heizt Preiskampf bei Lebensmitteln an

Um den Einkauf und das abschließende Bezahlen nun zu vereinfachen, ist der Easy Shopper mit einem Display, einem Scanner, einer Waage und einer Kamera ausgestattet. Die beiden letzteren sollen verhindern, dass Kunden keine Produkte mitnehmen, die sich nicht zuvor eingescannt und bezahlt haben.

So funktioniert das Einkaufen mit dem Easy Shopper

  • Vor dem ersten Einkauf mit dem Easy Shopper muss man sich zunächst die entsprechende App für iOS oder Android auf seinem Smartphone installieren. Hat man sein Smartphone nicht zur Hand, kann man auch, sofern vorhanden, seine Deutschland Card nutzen und diese am Wagen einscannen.

  • Danach scannt man den in der App angezeigten Code mit dem Scanner, der seitlich am Easy Shopper angebracht ist.

  • Nun beginnt der Einkauf. Alle Produkte, die man kaufen möchte, scannt man selbst ein und bestätigt das Produkt über das Display. Anschließend legt man das Produkt in die Einkaufstasche auf dem Wagen.

  • Auch der Einkauf von Obst und Gemüse ist kein Problem. Dazu einfach die entsprechende Ware wiegen, mit dem Preisschild etikettieren und anschließend den Barcode auf dem Etikett einscannen.

  • Äußerst hilfreich ist die Displayanzeige, die einem die bisher gescannten Produkte und den bisherigen Einkaufswert anzeigt. Man hat also jederzeit einen Überblick über seinen Einkauf.

  • Besonders praktisch: In der App kann man sich vor dem Einkauf eine Einkaufsliste erstellen und sich auf dem Display anzeigen lassen. Sobald ein entsprechendes Produkt eingescannt wurde, verschwindet es automatisch von der Einkaufsliste.

  • Gibt es Fragen oder Problem, kann mit einem integrierten SOS-Knopf am Easy Shopper jederzeit Hilfe gerufen werden.

    Beim Bezahlen hat man nun zwei Möglichkeiten:

  • Will man bar oder mit Karte bezahlen, dann steuert man eine der speziellen Easy-Shopper-Kassen an und bezahlt wie gewohnt. Vorteil: Man muss seine Einkäufe nicht wie sonst auf das Kassenband legen, einscannen lassen und dann wieder in den Wagen räumen.

  • Wer sich nicht an eine Kasse stellen möchte, kann auch bargeldlos via Easy-Shopper-App bezahlen, direkt am Einkaufswagen. Um diese Funktion nutzen zu können, muss man zuvor jedoch seine Bankkarten-Information in der App hinterlegen. Nach dem Bezahlen muss der Kunde nur den Kassenbon an einer Easy-Shopper-Kasse abholen. Leuchtet dann am Einkaufswagen ein grünes Lämpchen auf, ist der Einkauf abgeschlossen und man kann die Edeka-Filiale verlassen.

Hier können Sie bereits mit dem Easy Shopper einkaufen

Seit April 2020  ist der Easy Shopper an folgenden Edeka-Standorten verfügbar:

Bad Salz­uflen

Belm

Bünde

Cott­bus

Espelkamp

Halle

Hameln

Herford

Merseburg

Minden

Oster­holz-Scharmbeck

Osnabrück

Porta West­falica

Rinteln

Vlotho

Wilhelms­haven

Wuns­torf

VIDEO: Bitte nicht hamstern: Kleiner Roboter sorgt in Edeka-Markt für Ordnung


Lesen Sie auch