David Villa: Ich hätte gerne unter Jose Mourinho gespielt

Goal.com
Der ehemalige Stürmerstar gewann in seiner Karriere viele große Titel und arbeitete unter namhaften Trainern. Ein Übungsleiter aber fehlte ihm dabei.
Der ehemalige Stürmerstar gewann in seiner Karriere viele große Titel und arbeitete unter namhaften Trainern. Ein Übungsleiter aber fehlte ihm dabei.

Der ehemalige spanische Nationalspieler David Villa hat in einem Interview mit der BBC verraten, dass er kaum etwas in seiner erfolgreichen Karriere nachtrauere. Allerdings hätte der Rekordtorjäger der Furia Roja gerne einmal unter den heutigen Tottenham-Trainer Jose Mourinho gearbeitet.

"Ich habe darüber nachgedacht, wie es gewesen wäre, unter Jose zu trainieren", erklärte Villa. "Er gehört zu den besten Trainern im Fußball. Ich habe immer mit ihm gekämpft, denn ich spielte gegen die Mannschaften, die er betreute. Aber selbst dann mochte ich ihn."

David Villa schwärmt auch von Pep Guardiola

Villa, der seine Laufbahn im vergangenen Jahr im Dress von Vissel Kobe beendete, spielte unter anderem von 2010 bis 2013 beim FC Barcelona. Mourinho trainierte damals den Erzrivalen Real Madrid und die hitzigen Clasico-Duelle jener Zeit sind legendär. Der Weltmeister von 2010 bezeichnete Mourinho weiter als "einen der besten Trainer aller Zeiten".

Villa sprach außerdem über seinen Ex-Trainer Pep Guardiola, der ihn im Barca-Dress unter anderem zum Gewinn der Champions League führte: "Bei ihm geht es in jedem Spiel um Weiterentwicklung. Er weiß, dass es nicht dasselbe ist, in Spanien, England oder Deutschland zu spielen. Ich erlebe ihn im Moment nicht in der täglichen Arbeit. Aber ich bin sicher, dass er immer und überall neue Wege findet, den Fußball auf ein neues Level zu bringen."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch