Debüt bei 96: Breitenreiter mit viel Respekt vor Union

SID
Debüt bei 96: Breitenreiter mit viel Respekt vor Union

Andre Breitenreiter (43) geht mit viel Respekt in sein Debüt als Trainer beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 im Aufstiegsduell gegen Union Berlin. "Fakt ist: Union ist in einer tollen Verfassung, das derzeit beste Team der Liga. Sie stehen zu Recht auf Platz eins", sagte der Nachfolger von Daniel Stendel vor der Partie gegen den Tabellenführer am Samstag (13.00 Uhr/Sky): "Wir müssen eine Top-Leistung hinkriegen, um drei Punkte zu holen."
Trotzdem sehnt Breitenreiter nach dem Aus bei Schalke 04 im Sommer seine Rückkehr in den Fußball herbei. "Ausverkauftes Haus, schönes Wetter, tolle Atmosphäre - ich freue mich total auf das Spiel", sagte der Ex-Profi, der den Tabellen-Vierten mit aller Macht zurück in die Bundesliga führen soll. Dafür fordert Breitenreiter bis zum Saisonfinale am 21. Mai volle Konzentration: "Wenn wir auf dem Rathausbalkon stehen, können wir loslassen."



Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen