DEB-Nachwuchs macht ersten Schritt zum Klassenerhalt

Sportinformationsdienst
Sport1

Die deutschen Eishockey-Junioren um Ausnahmetalent Moritz Seider haben bei der U20-WM in Tschechien den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Top-Division gemacht.


Die Mannschaft von Bundestrainer Tobias Abstreiter gewann das erste Spiel der Relegation, die im Modus "best of three" ausgetragen wird, gegen Kasachstan mit 4:0 (0:0, 2:0, 2:0). 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der Berliner Lukas Reichel (22.) brachte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in Ostrau mit einem schön platzierten Handgelenksschuss nach Vorarbeit von John-Jason Peterka in Führung. Louis Brune (32.), erneut Peterka (42.), der zu den Kandidaten für die erste Runde im NHL-Draft in diesem Jahr gehört, und Dominik Bokk (52.) sorgten für die Entscheidung.

DHB-Team schließt Vorrunde auf letztem Platz ab

Das zweite Spiel gegen Kasachstan findet am Samstag statt, eine mögliche dritte Partie am Sonntag (beides 11.00 Uhr). Aufgrund der starken Konkurrenz in der Vorrundengruppe B, die Deutschland als Tabellenletzter abschloss, war das Ziel des DEB-Teams von Beginn an der Klassenerhalt.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Vor einem Jahr hatte die Nachwuchs-Auswahl des DEB nach vier Jahren in der Zweitklassigkeit die Rückkehr in die Weltelite perfekt gemacht.

Lesen Sie auch