Debakel für FCN bei Mintals Trainer-Debüt - auch 96 geht unter

SPORT1, Sportinformationsdienst
Sport1

Beim Trainer-Debüt von Intermiscoach Marek Mintal setzt es für den 1. FC Nürnberg gegen  Arminia Bielefeld eine 1:5-Klatsche. Die Arminia springt nach dem Auswärtserfolg an die Tabellenspitze der 2. Liga. (FCN - Arminia zum Nachlesen im TICKER)

Binnen 15 Minuten war das Spiel eigentlich entschieden. Jonathan Clauss (10.), Andreas Voglsammer (13.) Fabian Klos mit einem Doppelpack (15./60.) und Reinhold Yabo (75.) besorgten den Sieg für die Arminen. Der zwischenzeitliche Anschluss durch Asger Sorensen (59.) war lediglich Ergebniskosmetik.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der Club steckt nach dem Debakel noch tiefer in die Krise. Die Franken hatten unter der Woche Trainer Damir Canadi entlassen, das Debüt von Interims-Coach Marek Mintal misslang nun völlig. "Wir hatten vor dem Spiel ein gutes Gefühl. Aber jetzt sitzen wir hier nach einem 1:5. Wir haben heute richtig in die Fresse bekommen. Das tut weh", sagte ein konsternierter Mintal nach der Partie.

Die Highlights der Sonntagsspiele ab 19 Uhr in Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Nürnberg und Hannover gehen nach Trainer-Wechsel unter

Mit 28 Punkten führt die Arminia die Tabelle nun vor den Ligafavoriten Hamburger SV (26) und VfB Stuttgart (23) an. (SERVICE: Tabelle der 2.Bundesliga)

Arminia-Coach Uwe Neuhaus gab sich nach dem Erfolg selbstbewusst: "Trotz des 5:1 hat die Mannschaft noch Luft nach oben, gerade in der Souveränität. Wir müssen uns jetzt an die neue Rolle des Gejagten gewöhnen, dafür haben wir jetzt zwei Wochen Zeit."

Auch für Hannover 96 gab es nach der Entlassung von Mirko Slomka für den Interimstrainer Asif Saric nichts zu feiern. Der 1. FC Heidenheim schlägt 96 deutlich mit 4:0. Tim Kleindienst (3./49.) überrumpelte die Hannoveraner zweimal direkt nach Anpfiff.

Marc Schnatterer (52.) besorgte das 3:0 per Foulelfmeter. Marcel Franke hatte Schnatterers Strafstoß mit einer Notbremse verursacht und sah Rot. (51.) Sebastian Griesbeck (70.) erzielte den Endstand. (Heidenheim - 96 zum Nachlesen im TICKER)

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nürnberg und Hannover schaffen damit keinen ersehnten Befreiungsschlag nach dem Trainerwechsel unter der Woche und stecken weiter im Abstiegskampf.

Darmstadt verspielt Befreiungsschlag

Auch der SV Darmstadt 98 verpasst einen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Durch das 2:2 gegen Jahn Regensburg schaffen die Lilien nur einen kleinen Sprung in der Tabelle.

Dario Dumic (15.) traf unglücklich ins eigene Netz der Darmstädter. Serdar Dursun (87./90.) drehte die Partie in der Schlussphase - ehe Andreas Albers (90.+5) den Oberpfälzern in letzter Minute einen Punkt rettete.  (Darmstadt - Regensburg zum Nachlesen im TICKER)


Am Montagabend empfängt zum Abschluss des 13. Spieltags der Karlsruher SC den FC Erzgebirge Aue (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse)

Lesen Sie auch