"Das ist definitiv": Boateng spricht von Karriereende

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
"Das ist definitiv": Boateng spricht von Karriereende
"Das ist definitiv": Boateng spricht von Karriereende

Kevin-Prince Boateng ist am Ende einer langen Reise wieder bei Hertha BSC angekommen.

Für den 34-Jährigen schließt sich damit der Kreis, bei der Alten Dame war er einst zum Profi-Fußballer geworden. Der Hauptstadt-Klub soll nicht nur sein erster, sondern auch seine letzter Halt sein. "Das ist definitiv meine letzte Station. Egal, wie lange es geht. Es reicht langsam", sagte er im Trainingslager von Neuruppin.

Unter Vertrag steht er derzeit lediglich für eine Spielzeit, nächsten Sommer könnte also Schluss sein. Boateng blickt auf eine beachtliche Karriere zurück, in der er unter anderem für Dortmund, Tottenham, Milan, Schalke, Frankfurt, Barca, Florenz und Besiktas gespielt hat.

"Gefühlt habe ich alle sechs Monate den Verein gewechselt. Das schlaucht auch", sagte der Halbbruder von Jerome Boateng. Der Mittelfeldspieler hat viele Sprachen und Kulturen kennen gelernt, nach der aktiven Laufbahn will er dennoch in seiner Berliner Heimat bleiben.

Zuletzt arbeitete Boateng bereits abseits des Platzes als TV-Experte bei der ARD.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.