"Definitiv heißt definitiv" - Watzke beteuert Sancho-Verbleib

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Nach Sportdirektor Michael Zorc hat auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke versichert, dass Jungstar Jadon Sancho in der kommenden Saison das Trikot von Borussia Dortmund tragen wird.

"Definitiv heißt für einen Westfalen definitiv. Und definitiv lässt wenig bis Null Spielraum für Interpretationsspielraum. Und es gibt keinen Interpretationsspielraum", sagte Watzke im Interview mit der RTL/ntv-Redaktion im BVB-Trainingslager im Schweizer Bad Ragaz.

Sancho (Vertrag bis 2023) war zuletzt immer wieder mit dem englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United in Verbindung gebracht worden.

SPORT1 zeigt Testspiele von Borussia Dortmund LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

"Jadon wird nächste Saison beim BVB spielen. Die Entscheidung ist definitiv", hatte Zorc am Montag nach der Ankunft in Bad Ragaz erklärt. In englischen Medien war daraufhin über einen Bluff spekuliert worden.

Als Ablösesumme für den 20 Jahre alten englischen Nationalspieler hatte der BVB 120 Millionen Euro aufgerufen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.