DEL: Adler Mannheim trennen sich von sieben Spielern

DEL: Adler Mannheim trennen sich von sieben Spielern
DEL: Adler Mannheim trennen sich von sieben Spielern

Die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) treiben nach dem Aus im Play-off-Halbfinale die Personalplanungen voran. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, verlassen sieben Spieler die Adler zur Saison 2022/23.

Nicht mehr für Mannheim auflaufen werden die Verteidiger Ilari Melart und Moritz Wirth sowie die Angreifer Jason Bast, Andrew Desjardins, Ruslan Ischakow und Valentino Klos. Florian Elias, der noch einen Kontrakt bis 2025 besitzt, wird in der kommenden Spielzeit auf Leihbasis für die Schwenninger Wild Wings aufs Eis gehen.

Mit Markus Hännikäinen, der Ende Februar nachverpflichtet wurde, laufen Gespräche über einen möglichen Verbleib in Mannheim.

Die Adler waren im Halbfinale der Play-offs an den Eisbären Berlin gescheitert. Die Berliner treten im Finale gegen Red Bull München an. Zum neunten Titelgewinn fehlt den Eisbären noch ein Sieg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.