DEL soll wieder schrumpfen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
DEL soll wieder schrumpfen
DEL soll wieder schrumpfen

Nach dem Aufstieg der Bietigheim Steelers und der Aufstockung auf 15 Teams soll die Deutsche Eishockey Liga (DEL) schon bald wieder schrumpfen.

"Die Liga hat den klaren Plan, wieder auf 14 Klubs zurückzugehen", sagte DEL-Aufsichtsratsmitglied Lothar Sigl der Augsburger Allgemeinen (Donnerstagausgabe): "Mit 15 Klubs zu spielen ist nie der Plan gewesen", betonte der Geschäftsführer der Augsburger Panther. (Alles zur DEL)

Dass es in diesem Jahr keinen Absteiger gegeben habe, sei auf die Probleme in der Coronasaison zurückzuführen.

DEL wegen Bietigheim nun mit 15 Teams

"Damit kein Klub unabwägbare Risiken eingeht, hat man nur den Abstieg ausgesetzt", so Sigl: "Bietigheim als Aufsteiger ist der Grund, warum wir jetzt nach über zehn Jahren wieder auf die ungerade Zahl 15 kommen."

"Ein Dauerbetrieb soll das nicht werden", sagte Sigl.

Wenn sich in der DEL2 der sportliche Aufsteiger im Lizenzierungsverfahren auch wirtschaftlich qualifiziere, "dann muss auch der Vorletzte, sprich der 14., nach dieser Saison absteigen", sagte Sigl.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.