Berlin-Star wegen Dopings gesperrt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Berlin-Star wegen Dopings gesperrt
Berlin-Star wegen Dopings gesperrt

Der ehemalige Nationalspieler Parker Tuomie vom deutschen Meister Eisbären Berlin ist wegen Dopings von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für drei Monate gesperrt worden. Das teilten die Liga und der Klub am Mittwoch mit. Bei der von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA untersagten Substanz handelt es sich um das berauschend wirkende Carboxy-Tetrahydrocannabinol.

"Ich habe einen Fehler gemacht. Ich möchte mich dafür bei den Eisbären, unseren Sponsoren und Partnern, bei den Fans und natürlich bei meinen Mitspielern entschuldigen", sagte Tuomie: "Als Profisportler und Vorbild hätte mir so etwas nicht passieren dürfen. Es war eine einmalige Angelegenheit, für welche ich die volle Verantwortung übernehme."

Alle Spiele der PENNY DEL und vieles mehr – live & auf Abruf bei MagentaSport | ANZEIGE

Die Sperre des 25-Jährigen trat rückwirkend am 7. Juni in Kraft. Durch das Urteil ist der Angreifer bis zum 15. August vom Mannschaftstraining und bis zum 7. September vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Somit wird Tuomie den Berlinern in der Vorbereitung und den bis zu diesem Zeitpunkt terminierten Partien in der Champions League fehlen. Zum Saisonstart der DEL zwei Tage nach Ablauf der Sperre ist Tuomie wieder spielberechtigt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.