DEL: Bietigheim als viertes Team in Quarantäne

·Lesedauer: 1 Min.
DEL: Bietigheim als viertes Team in Quarantäne
DEL: Bietigheim als viertes Team in Quarantäne

Das Corona-Chaos in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) geht weiter: Wie die Liga am Samstag mitteilte, kann Aufsteiger Bietigheim Steelers nicht zu seinem Auswärtsspiel am Sonntag bei den Krefeld Pinguinen antreten. Nach mehreren positiven Coronatests habe das Gesundheitsamt eine Quarantäne für einen Großteil der Mannschaft angeordnet, sodass derzeit nur zehn Feldspieler und kein Torhüter einsatzfähig sind.

Demnach stehe dem abstiegsbedrohten Klub "keine spielfähige Mannschaft zur Verfügung". Wie lange die Steelers nun pausieren müssen und wann die Partie nachgeholt werden wird, steht noch nicht fest.

Damit wird der Spielplan der DEL weiter massiv durcheinandergewirbelt. Erst am Dienstag hatten sich Red Bull München und die Iserlohn Roosters in Isolation begeben müssen, am Donnerstag folgte der letztjährige Vizemeister Grizzlys Wolfsburg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.