DEL: Eisbären rutschen gegen Krefeld aus

DEL: Eisbären rutschen gegen Krefeld aus
DEL: Eisbären rutschen gegen Krefeld aus

Meister Eisbären Berlin hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine herbe Enttäuschung erlebt. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin unterlag den Krefeld Pinguinen im letzten Heimspiel vor der Pause wegen des Deutschland Cups mit 2:5 (0:0, 1:2, 1:3) und rutschte auf den dritten Platz ab.

Vor Berlin (1,944 Durchschnittspunkte) liegen Spitzenreiter Adler Mannheim (2,471) und Red Bull München (2,00). Für Krefeld, Tabellenzwölfter, traf der frühere Berliner Laurin Braun doppelt (35./58).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.