DEL-Halbfinale: Wolfsburg holt sich drei Matchbälle

SID
DEL-Halbfinale: Wolfsburg holt sich drei Matchbälle

Vizemeister Grizzlys Wolfsburg steht mit einem Bein im Play-off-Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Das Team von Trainer Pavel Gross gewann das vierte Halbfinale gegen die Nürnberg Ice Tigers nach großem Kampf mit 4:3 (1:0, 2:2, 1:1) und zog in der Best-of-seven-Serie auf 3:1 davon. Schon am Sonntag können die Grizzlys mit einem Sieg in Nürnberg (14.00/telekomeishockey.de) den erneuten Einzug ins Endspiel perfekt machen.
Vor 4503 Zuschauern trafen der schon in Spiel zwei doppelt erfolgreiche Brent Aubin (15.), Tyler Haskins (25.) und Alexander Karachun (37.) mit seinem ersten DEL-Tor zunächst zur 3:0-Führung der Grizzlys, ehe Philippe Dupuis und Brandon Segal mit einem Doppelschlag (38.) wieder für Spannung sorgten. Auch nach Wolfsburgs 4:2 durch Robert Bina (50.) steckten die Gäste nicht auf und verkürzten durch Robert Schremp (53.) noch einmal, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.
Wolfsburg war mit einer Niederlage in Nürnberg (1:5) in die Serie gestartet, anschließend aber mit zwei Siegen (5:3/4:3 n.V.) erstmals in Führung gegangen.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen