Iserlohn Roosters brauchen neuen Trainer

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und Cheftrainer Jason O'Leary werden ihre Zusammenarbeit nach der laufenden Saison beenden.

Das gaben die Sauerländer am Montag bekannt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der 42-jährige Kanadier, der seit dem Frühjahr 2019 für die Roosters tätig ist, werde den Verein nach Ablauf seines Vertrages verlassen und "ein anderes Vertragsangebot" wahrnehmen.

"Wir respektieren, dass Jason sich entschieden hat, nach der Saison eine neue Herausforderung anzunehmen. Seine neue Stelle wird sich besser mit seinem privaten Umfeld verbinden lassen, das war ein wichtiger Teil seiner Entscheidung", sagte der Sportliche Leiter Christian Hommel.

O'Leary wechselt in die Schweiz zu den SCL Tigers aus Langnau, wie sein künftiger Klub bekannt gab.