DEL: Nationalspieler verlässt Köln

DEL: Nationalspieler verlässt Köln
DEL: Nationalspieler verlässt Köln

Eishockey-Nationalspieler Sebastian Uvira wechselt vom achtmaligen deutschen Meister Kölner Haie zum DEL-Konkurrenten Schwenninger Wild Wings. Der 29-Jährige geht in seine zehnte Saison in der Deutschen Eishockey Liga.

In seinen bisherigen 405 Partien konnte der Flügelstürmer 145 Scorerpunkte verbuchen.

Für die Nationalmannschaft stand Uvira, der zuvor seinen bestehenden Vertrag in Köln aufgelöst hatte, unter anderem 2018 bei der Weltmeisterschaft in Dänemark auf dem Eis.

Uvira „passt hervorragend in unser Konzept“

„In Sebastian Uvira konnten wir einen Offensivakteur langfristig an uns binden, der mit seiner Spielweise hervorragend in unser Konzept und zu den Wild Wings passt“, kommentierte Schwenningens Sportdirektor Christof Kreutzer.

Wild-Wings-Trainer Harold Kreis ergänzte: „Sebastian bereichert unser Kontingent an deutschen Spielern enorm. Er bringt neben seiner Physis auch große Qualitäten im spielerischen und läuferischen Bereich mit.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.