DEL: Verfolger Berlin, Wolfsburg und Köln siegen

·Lesedauer: 1 Min.
DEL: Verfolger Berlin, Wolfsburg und Köln siegen
DEL: Verfolger Berlin, Wolfsburg und Köln siegen

Meister Eisbären Berlin bleibt dem Führungsduo in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf den Fersen. Die Berliner holten am Dienstagabend mit einem 4:1 (2:0, 2:1, 0:0) über die Iserlohn Roosters ihren 13. Saisonsieg und bleiben Tabellendritter hinter Red Bull München und den Adlern Mannheim, die in der Champions Hockey League beschäftigt sind.

Hinter den Eisbären lauern weiter die Grizzlys: Die Wolfsburger besiegten am 24. Spieltag in eigener Halle die Düsseldorfer EG mit 4:2 (0:1, 3:0, 1:1). Spencer Machacek (21.) und Sebastian Furchner (22., 60.) brachten die Niedersachsen mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße, auch Darren Archibald (38.) war für die Grizzlys erfolgreich.

Die formstarken Kölner Haie feierten den achten Sieg in den vergangen neun Spielen und liegen damit weiter auf Play-off-Kurs. Gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven gewann das Team des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0). Andreas Thuresson (54.) und Lucas Dumont (60.) trafen zum Sieg.

Für die Eisbären waren Giovanni Fiore (6., 29.), Frank Hördler (11.) und Frans Nielsen (25.) erfolgreich. Brent Aubin (27.) hatte zum zwischenzeitlichen 1:3 für die Roosters getroffen.

Den Schwenninger Wild Wings gelang durch ein 5:2 (1:0, 2:2, 2:1) gegen die Straubing Tigers ein wichtiger Erfolg im Abstiegskampf.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.