Das denkt Flick über Werners Chelsea-Wechsel

SPORT1
Sport1

London statt München, Chelsea statt FC Bayern.

Nachdem Timo Werner lange Zeit als möglicher Neuzugang beim FC Bayern gehandelt wurde, steht er nun vor einem Wechsel in die Premier League.

Ein Glücksgriff für die Blues, zumindest wenn es nach Bayern-Trainer Hansi Flick geht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Er ist ein sehr guter Spieler, ein Spieler der Tore macht. Daher hat Chelsea eine sehr gute Verpflichtung getätigt, wenn es dann so ist", sagte der Bayern-Trainer am Freitag auf der Pressekonferenz des Bundesliga-Tabellenführers vor dem Duell mit Bayer Leverkusen (Bundesliga: Bayer Leverkusen - FC Bayern, Samstag, ab 15:30 Uhr im LIVETICKER).

"Das ist eine Entscheidung, die Timo getroffen hat und die muss man auch akzeptieren".


Bayern-Trainer Flick schwärmt von Havertz

Zudem äußerte Flick noch einmal seine hohe Wertschätzung gegenüber Leverkusens Kai Havertz.

"Es gibt wenig Trainer, die etwas dagegen hätten, wenn Kai in ihrer Mannschaft spielen würde. Da würde ich mich anschließen", sagte Flick am Freitag über den 20 Jahre alten Jungstar. Havertz wird auch mit einem Wechsel im Sommer zum FC Bayern in Verbindung gebracht.


Er kenne den Mittelfeldspieler seit der U17-Nationalmannschaft. Da habe Havertz schon gezeigt, so Flick, "was für ein toller Fußballer er ist. Er hat sich seitdem enorm entwickelt. Er agiert intelligent zwischen den Linien und ist sehr sicher am Ball. Dazu hat er einen sehr großen Torinstinkt".

Lesen Sie auch