Deutsche Aufstellung gegen Ungarn: Chance für Goretzka

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Deutsche Aufstellung gegen Ungarn: Chance für Goretzka
Deutsche Aufstellung gegen Ungarn: Chance für Goretzka

Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft im EM-Gruppenfinale gegen Außenseiter Ungarn voraussichtlich umbauen. Thomas Müller fällt am Mittwoch (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in München wegen seiner Kapselverletzung im Knie aller Wahrscheinlichkeit nach aus. Für ihn dürfte Leon Goretzka in die Mannschaft rücken.

Ob Löw weitere Umstellungen vornimmt, ist offen. Mats Hummels (Patellasehnenreizung) und Ilkay Gündogan (Wadenprobleme) nahmen am Abschlusstraining teil. Falls Löw sie dennoch schonen will, stünden Niklas Süle und Leroy Sane als Alternativen bereit.

In der Dreierkette vor Kapitän Manuel Neuer bleiben Matthias Ginter und Antonio Rüdiger gesetzt. Das gilt auch für die Außen Joshua Kimmich und Robin Gosens. Toni Kroos behält seinen Platz im defensiven Mittelfeld. Vorne sollen Serge Gnabry und Kai Havertz für Tore sorgen. - Die voraussichtliche deutsche Mannschaftsaufstellung: 1 Neuer/Bayern München (35 Jahre/102 Länderspiele/0 Tore) - 4 Ginter/Borussia Mönchengladbach (27/42/2), 5 Hummels/Borussia Dortmund (32/74/5), 2 Rüdiger/FC Chelsea (28/43/1) - 6 Kimmich/Bayern München (26/56/3), 21 Gündogan/Manchester City (30/48/11), 8 Kroos/Real Madrid (31/104/17), 20 Gosens/Atalanta Bergamo (26/9/2) - 7 Havertz/FC Chelsea (22/16/4), 18 Goretzka/Bayern München (26/33/13), 10 Gnabry/Bayern München (25/24/16). - Trainer: Löw

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.