Deutsche Davis-Cup-Spiele ohne Zuschauer

·Lesedauer: 1 Min.
Deutsche Davis-Cup-Spiele ohne Zuschauer
Deutsche Davis-Cup-Spiele ohne Zuschauer

Die deutschen Tennis-Männer bestreiten ihre Matches in Innsbruck im Rahmen des Finalturniers um den Davis Cup (25. November bis 5. Dezember) vor leeren Rängen. Den Ausschluss von Zuschauern in Tirols Hauptstadt bestätigte der Weltverband ITF am Freitagabend.

Die österreichische Regierung hatte zuvor einen bundesweiten harten Lockdown ab Montag beschlossen. Dieser soll rund um die Uhr und mindestens zehn Tage gelten. Die Sieben-Tages-Inzidenz in der Alpenrepublik beträgt 1049,9.

In der Vorrundengruppe F trifft das deutsche Team mit Jan-Lennard Struff, Peter Gojowczyk, Dominik Koepfer und dem Olympia-Doppel Kevin Krawietz/Tim Pütz in Innsbruck am 27. November auf Serbien, das vermutlich vom Weltranglistenersten Novak Djokovic angeführt wird, sowie einen Tag später auf Österreich.

Auch ein Viertelfinale mit deutscher Beteiligung fände in Innsbruck statt, die Halbfinals und das Finale werden in Madrid ausgetragen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.