Deutsche Formel-2-Piloten in Silverstone unauffällig

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Deutsche Formel-2-Piloten in Silverstone unauffällig
Deutsche Formel-2-Piloten in Silverstone unauffällig

Die deutschen Formel-2-Rookies haben in England ein Rennwochenende ohne Höhepunkte absolviert, David Beckmann und Lirim Zendeli verpassten auch im Hauptrennen von Silverstone am Sonntag Spitzenergebnisse. Zendeli (Bochum/MP Motorsport) eroberte als Neunter zumindest zwei Punkte, Beckmann (Hagen/Charouz) kam nicht über Rang 15 hinaus. Der Sieg ging an den chinesischen Renault-Nachwuchsfahrer Zhou Guanyu (UNI-Virtuosi).

Bei den zwei Sprintrennen am Samstag hatte Beckmann die Ränge 13 und acht erreicht, Zendeli wurde Elfter und Neunter. Die Siege gingen an den Russen Robert Schwarzman (Prema) und Zendelis Teamkollegen Richard Verschoor (Niederlande).

Bei Saisonhalbzeit führt der australische Rookie Oscar Piastri (Prema) die Gesamtwertung mit 108 Punkten vor Zhou (103) an, der als Führender zur vierten Saisonstation gereist war. Beckmann steht bei 25 Punkten, Zendeli hat sieben Zähler auf dem Konto.

Weiter geht es in der Formel 2 Mitte September im italienischen Monza.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.